Klasse 6b

Und das sind wir am Beginn der 6.Klasse:


Unser letztes Jahr an der Grundschule begann gleich mit zwei Paukenschlägen:


1. Unser Theaterprojekt in der „Pumpe“

Das hier sind nur ein paar Bilder von der anstrengenden Vorbereitung, unsere Aufführung könnt ihr auf der Schulhomepage bewundern.

Und dann endlich vom 15.09.2014 bis zum 19.09.2014: 


2. Unsere lang ersehnte Klassenfahrt in die EJB Werbellinsee

Unser Sommerhaus

Wir haben das beste Sommerhaus mit tollem Blick auf den See bekommen. Es war groß und schön und sah außen grün aus; wir Kinder hatten 5 Zimmer. Alle haben geschrien, als Frau Peters die Türen aufgeschlossen hat, aber Frau Peters und Herr Heine haben nicht geschrien. Wir mussten immer die Zimmer aufräumen und putzen, weil Frau Peters jeden Tag um 8.00 Uhr eine Kontrolle gemacht hat. Und ein Jungenzimmer hat zum Schluss gewonnen. Leider mussten wir immer um 7.00 Uhr aufstehen.

-Melissa-

Besuch bei den Pferden

Gleich am Montag haben wir dort einen netten Mann kennengelernt. Er hieß Peer und kam aus Norwegen.Er stellte uns die Pferde vor. Es waren Fjordpferde, sie alle hatten schöne Namen: Lidia, Sina, Teddy, Winnie und Izy. Zuerst mussten die Pferde ordentlich gestriegelt werden. Als alle Pferde fertig waren, wurden sie gesattelt und danach durften wir sie reiten. Es waren Ponys, aber trotzdem waren sie ziemlich groß. Am nächsten Tag durften wir noch einmal reiten.

- Kimberly -

Unsere Trekkingtouren mit den Pferden

Wir sind immer abwechselnd geritten oder haben die Pferde geführt. Es war sehr schön bei den Pferden. Einmal hatte ein Pferd Kimi auf den Fuß getreten, Kimi hatte Schmerzen und wir mussten mit ihr zur 1. Hilfe gehen. Außerdem hatte ein Pferd auf den Boden gek..., das war witzig, aber ein paar fanden es nicht schön. Die ganze Klassenfahrt war sehr sehr sehr (zwei Stunden später) schön.

- Hadi - 

Das Essen

Das Essen schmeckte uns allen sehr gut, aber in der Mensa gab es manchmal eine große Drängelei. Wir hätten nie gedacht, dass es so viele verschiedene leckere Speisen und Getränke geben könnte. Am schönsten war, dass wir immer neben unseren Freunden sitzen durften. Uns gehörten 2 große Tische, man durfte sich so viel holen, wie man wollte. Alle wurden immer satt, es gab oft Brötchen. Jeden Tag gab es ein köstliches Essen, besonders lecker war der Dönerteller.

- Hindie -

Videoraum – Wir sehen einen Tierfilm

Der Film, den wir Montagabend gesehen haben, hieß „Stripes“. Im Film ging es um ein Zebra, das sich für ein Rennpferd hielt. Das Zebra rannte immer mit dem Postboten um die Wette. Es wollte die ganze Zeit bei einem richtigen Pferderennen mitmachen, doch das durfte es nicht. Doch dann kam ein Pelikan und hat ihm geholfen und seine anderen Freunde auch. Das waren ein Pferd, eine Ziege und Hühner. Stripes rannte und gewann das Rennen. Der Film hat uns sehr gut gefallen und war sehr gut animiert.

- Karim -

Kreativwerkstatt – Malen und Basteln

Am Dienstagvormittag sind wir zu der Kreativwerkstatt gegangen und haben gebastelt, einige haben Gläser, andere Holzpferde oder Stoffbeutel bemalt. Nach dem Basteln sind wir in den Spielraum bei der Kreativwerkstatt gegangen und haben Kicker, Billard und auf einer Kletterwand gespielt. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

- Lara -

Kremserfahrt durch die Schorfheide

Am Dienstagnachmittag sind wir mit einer Kremserkutsche durch den Wald – die Schorfheide - gefahren. Die Hengste, die uns gezogen hatten, waren sehr groß. Zwischendurch mussten einige von uns aufs Klo, also machten wir eine kleine „Pinkelpause“. Als wir wieder weitergefahren waren, passierte es: Da merkte Madlen, dass ihr Handy nicht in ihrer Hosentasche war. Also hat die Kutsche angehalten und Madlen, Sina und Fr. Peters sind zurückgerannt. Sina hat das Handy angerufen und es lag tatsächlich klingelnd mitten im Wald auf dem Boden. Alle drei haben sich sehr gefreut und sind wieder zur Kutsche gelaufen.

- Madlen - 

Die Disco 

Am Dienstag war Waldbrandstufe 3, also durften wir abends kein Lagerfeuer machen. Stattdessen gingen wir in die Disco. Alle hatten sich hübsch gemacht, aber dann passierte was: Madlen und Seyma waren noch im Haus und hatten sich noch fertig gemacht und wurden eingeschlossen. Ein Glück haben wir das noch gemerkt! In der Disco haben sich alle gefreut und lustig getanzt und gesungen, denn am Anfang hatten wir den ganzen Raum für uns allein. Unsere ganze Klasse war im Tanzfieber. 

- Aylin -

Abschied von den Pferden

Am Mittwoch gingen wir zu den Pferden zum Verabschieden und haben sie gefüttert mit Brot, Kartoffeln und Äpfeln. Das hatten wir extra aus Berlin mitgebracht. Die Pferde hatten großen Hunger und haben alles aufgefressen. Sie haben beim Fressen gespuckt und gesabbert. Wir haben uns verabschiedet von den 5 Pferden und waren etwas traurig. Wir hatten viel Spaß miteinander. 

- Sina  -

Zeit für uns am Haus

Von der Terrasse aus hatte man einen tollen Blick auf den See. Man konnte richtig entspannen. Die meisten Jungen waren so fröhlich, weil unser Haus direkt neben dem Fußballplatz lag. Auf der Terrasse haben wir oft Brett- und Kartenspiele gespielt. Das einzige, was uns gestört hat, war, dass wir sehr weit weg vom Essenraum usw. gewohnt haben, deswegen mussten alle immer die Treppen hochlaufen. Aber Herr Heine hat immer ein Wettrennen mit einigen Kindern gemacht.

- Jamila -

Das Fußballspiel

Mittwochnachmittag gingen wir auf den Fußballplatz und haben zwei Teams gewählt. Im einen waren Emin, Hadi, Maxi und die anderen und das andere Team waren Shadi, Oskar und die Mädchen. Herr Heine war der Schiedsrichter. Hadi hat eine gelbe Karte bekommen und hat sich geärgert, es stand 1:3. Unser Team war schwach, aber ich hätte nicht gedacht, dass wir Oskar bekommen. Plötzlich stand es 4:3 und Herr Heine hat das Spiel abgepfiffen und wir haben gewonnen.

- Maxi 

Baden im See

Jeden Tag waren fast alle schwimmen. Manche waren springen, manche standen nur rum. Moesha, Shadi und Kimberly sind zusammen gesprungen. Alle hatten Spaß. Springen durften nur die, die mindestens ein Seepferdchen dabei hatten. Nach zehn Minuten mussten wir raus, weil manchen kalt wurde. Es war super schön. 

- Moesha -

Fernsehabend und Pyjamaparty

Am Mittwochabend fanden die Pyjamaparty und der Fußballfernsehabend statt. Bei der Pyjamaparty haben wir coole Musik gehört, haben Verstecken gespielt, Snacks gegessen und Disco gemacht. Und bei dem Fußballspiel haben sich die meisten gefreut, weil FC Bayern 1:0 gegen Mancity gewonnen hat. Wir sind alle erst ungefähr um halb 12 ins Bett gegangen.

- Finn -

Tretboot fahren

Am Donnerstagvormittag fuhren wir Tretboot. Am Anfang waren alle 5 Boote hintereinander. Später haben wir ein Wettrennen und eine Wasserschlacht gemacht. Das hat (den meisten) sehr großen Spaß gemacht! Die Boote hatten unterschiedliche Farben: blau, gelb + blau, weiß, grün und eins war hellblau. 

- Abdullah, Abudi -

In der Freizeit

Wir haben in der Freizeit Beach-Volleyball, Fußball und Fangen gespielt. Oder wir waren am Kiosk und haben ganz viele Süßigkeiten gekauft. Einige haben auch Loombänder gebastelt. Jeder hat an seine Eltern eine Ansichtskarte geschrieben. Ein Junge hat sich auf der großen Spielanlage sein Bein eingeklemmt, das war nicht so schön. Für mich war es eine schöne Klassenfahrt.

- Shadi -

Eis essen im Café und Restaurant „Seeterrasse“

Am Donnerstagnachmittag waren wir erst baden und dann haben wir einen Eisbecher bekommen. Wir durften entscheiden, ob wir Schoko mit Vanille nehmen oder Vanille mit Erdbeere. Alle hatten oben drauf Sahne und Streusel und eine kleine Waffel. Es war sehr lecker.

- Seyma -

Unsere Nachtwanderung

Am letzten Abend hatten wir eine Nachtwanderung. Wir sind durch den dunklen Wald gegangen. Fr. Peters hat gesagt: „Passt auf, ob ihr was Ungewöhnliches seht!“ Irgendwann rief Sina: „Da ist ein rotes Licht!“, und neben dem roten Licht stand Herrn Heines Vater. Und er erklärte uns, wenn man das blaue Licht sieht, ist man am Ziel. Zu zweit oder zu dritt mussten wir allein an drei grünen Lichtern vorüberlaufen. Und da im Wald erschreckte Herr Heine uns. Das war richtig gruselig.

- Duygu - 

Die Hin- und Rückfahrt

Auf der Hin- und Rückfahrt sind wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Das waren U-Bahn, S-Bahn, ODEG und ein Bus. Madlens Koffer ist im Zug immer runtergefallen, Melisa, Moesha, Madlen und Kimberly haben gelacht. Auf der Rückfahrt saßen wir im Bus. Alle hatten einen Partner zum Reden. Frau Peters hat von uns Fotos gemacht. Am Ende haben wir ein Eis oder Trinken bekommen.

- Moesha und Kimberly -

Diese und andere Unmöglichkeiten

Die Pferde waren sehr verfressen und haben oft – statt zu laufen – nur gegrast, das war nicht so lustig. Auch ansonsten gab es an den Pferden viel zu entdecken!

Bei der Kremserfahrt haben die Jungen auf einem Hügel in einer Reihe gepinkelt. 

Den Tag darauf sind wir Tretboot gefahren und haben auf den Tretbooten eine Wasserschlacht gemacht. Abudi hat sich gebückt und sein Hinterteil hat herausgeschaut. (Auf Wunsch eines einzelnen Herrn wurde hier auf ein Foto verzichtet.)

Beim Mittagessen hatte Duygu einen Schal auf dem Kopf, das sah lustig aus, war aber nicht besonders fein. Und Duygu bei den Pferden:“Frau Peters, das Pferd stänkert, es hat mich mit dem Schwanz gehauen!“

Manchmal zeigte Moesha uns beim Baden ihren Hintern, manchmal lief sie wie Jesus übers Wasser. Und einmal haben wir Jungs unsere Hosen fast runter gezogen. Karim hat sich für uns geschämt, das war für ihn sehr, sehr peinlich.

- Emin, Oskar -

 °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Die Zeit danach

Weitere Highlights, an denen wir beteiligt waren und die ihr auf der Schulhomepage seht:

  • Auftritt der Trommler-Bläser-Gruppe 
  • Nikolauskonzert, Auftritt der Streicher 
  • Vorlesewettbewerb (Dank an Oskar und besondere Gratulation an Madlen für den Sieg) 
  • Zirkus Allegrino (wir waren in der Gruppe A)


Eislaufen

Das ist jedes Jahr eine unserer Lieblingsexkursionen. Fiel nur im vergangenen Jahr bei strömendem Regen leider aus! Aber in diesem Jahr hat es geklappt. Huchhu!

Beim Bummel über den Weihnachtsmarkt gab es dann noch kandierte Äpfel, Gummischlangen oder Waffeln.

Allen ein glückliches neues Jahr wünscht Klasse 6b!

Aktuell:

Ferienprogramm

Am 24.& 26.Mai 2017 gibt es unterrichtsfreie Tage und vom 05. - 09.Juni 2017 sind in diesem Jahr  Pfingstferien.

Hier gibt es das spannende Ferienprogramm:

Ferienplan Himmelfahrt und Pfingsten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.5 KB

Tag der offenen Tür

Am 15.Juni 2017 findet von 8.00 - 11.30 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Spendenlauf

Am 22.Juni findet ab 9.00 Uhr auf dem Geländer der Elisabeth-Klinik unser 2.Spendenlauf statt. Wir freuen uns auf Sie als ZuschauerInnen oder auch als LäuferInnen!

Sommergala

Schulfest

Tolle-Seite-Tipp:

Hier gibt es viele neue Eindrücke aus der Klasse S1. 

Tipps vom roten Lesesofa

Neue Leseratten-Lesetipps gibt es hier!

Allegro im Film

Allegro im Buch

"Allegro im Buch" ist eine Kurz-darstellung der Besonderheiten unserer Schule. Exemplare sind im Sekretariat der Schule erhältlich, die pdf-Variante finden Sie hier.

Förderverein

Infos zu Aktivitäten des Fördervereins finden Sie hier.

Shoppen und Spenden sammeln

Unterstützen Sie mit Ihren Einkäufen unseren Förder-verein! Mehr Infos zu dieser Aktion gibt es hier!

Ihre Einkäufe über Schulengel unterstützen unseren FV! Hier sehen Sie die aktuelle Spendenhöhe!

Newsletter der GEV

Bestelle die Infomail.

* indicates required